Lichtspiel im Foyer
Lichtspiel im Foyer

Praktikum und Auslandsstudium

Das Praxissemester ausgestalten

Arbeitserfahrung sammeln oder im Ausland studieren

Im Vertiefungsstudium Ihres Bachelorstudiums Informatik absolvieren Sie eine, ins Studium integrierte, sechsmonatige Praxisphase (Prüfungsordnung § 3 Abs. 7).

Die Ausgestaltung dieser Praxisphase steht Ihnen frei: Sie können für mindestens ein Semester im Ausland an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten studieren oder ein In- bzw. Auslandspraktikum absolvieren. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie auch beides miteinander kombinieren. Wir beraten Sie gerne.

In Europa und Übersee studieren

Praktika im In- und Ausland

Organisation und Durchführung eines Praktikums

Prinzipiell ist jedes Unternehmen aus dem privaten oder öffentlichen Sektor geeignet, das eine entsprechende Praktikumsstelle im Informatikbereich anbietet. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche mit unserer fachspezifischen Praktikumsbörse.

Praktikumsbörse des Fachbereichs

Informationen und Formulare zur Planung und Durchführung eines Praktikums finden Sie unter Links und Downloads.

Organisation

Während des Praktikums behalten die Studierenden ihren Status als Studierende der Universität Konstanz bei. Da der Arbeitsaufenthalt integraler Bestandteil des Bachelor Studiengangs Informatik darstellt ist eine Beurlaubung nicht möglich. 

Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich den Abschluss eines Praktikumsvertrags, der die Rahmenbedingungen festhält. Ob und wie Sie ein Gehalt für Ihr Praktikum erhalten, liegt im Ermessen des Arbeitgebers - Sie können sich auch für Stipendien bewerben und grundsätzlich auch während des Praktikums BAföG erhalten. Entsprechende Informationen erhalten Sie unter der Rubrik „Fördermöglichkeiten“.

Während des Praktikumszeitraums sind Sie nicht über die Universität Konstanz unfallversichert. Da es sich beim Arbeitsaufenthalt jedoch um ein Pflichtpraktikum handelt, sind Sie  nicht sozialversicherungspflichtig (Ausnahme: Praktika im Ausland). Für die Zeit des Praktikums müssen die Studierenden eine Krankenversicherung nachweisen. Zudem können Sie für Praktika im Ausland gesonderte Zusatzversicherungen abschließen.

Anforderungen an die Arbeitsstelle

Das Praktikum soll den Praxisbezug der Ausbildung gewährleisten und Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre bisher erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Das Ziel des Praktikums liegt in der Vertiefung und Erweiterung von Qualifikationen für das Studium sowie des späteren Berufsfelds. Dazu soll die Praktikumsstelle folgende Kriterien erfüllen:

  • Integration in die Arbeitsabläufe
  • Selbstständige Arbeit im Team oder allein
  • Übernahme von qualifizierten Aufgaben mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Vollzeitarbeit (Üblicher Arbeitsumfang und Arbeitszeiten inklusive Urlaubszeit)
  • Dauer: 6 Monate 

Praktika können in verschiedenen Sektoren und Sachgebieten absolviert werden. Sie sind selbst dafür verantwortlich, sich einen passenden Praktikumsplatz zu suchen - wir unterstützen Sie gern dabei, auch durch unsere Praktikumsbörse.

Formale Abwicklung

Ansprechpartner sind die Fachstudiuenberatung und das Prüfungssekretariat des Fachbereichs Informatik und Informationswissenschaft. Wenn Sie eine Praktikumsstelle gefunden haben, werden zwei Formulare wichtig, die Sie unter Links und Downloads finden. 

  1. Vorbericht: Die Organisation dokumentiert die Bereitschaft, Sie aufzunehmen und skizziert das Aufgabengebiet, das von Ihnen bearbeitet werden soll. Sie benötigen eine Unterschrift von Ihrer Praktikumsstelle und vom Fachbereich (Studienberatung)
  2. Anerkennungsbogen: Die Organisation bestätigt hier am Ende die Durchführung der Tätigkeit in Art und Umfang - das ist Ihr Nachweis für das Praktikum, den Sie (im Original - sonst keine Anerkennung möglich!) zur Anerkennung im Prüfungssekretariat abgeben. 
Wir empfehlen Ihnen für Ihre persönlichen Unterlagen, dass Sie am Ende Ihres Praktikums zusätzlich um ein Arbeitszeugnis bitten.
  3. Praktikumsbericht: Anschließend stellen Sie in der Praktikumsbörse Ihren Praktikumsbericht ein.

Vor dem Praktikum

Welche Dokumente muss ich einreichen/ genehmigen lassen? 

Den Vorbericht, der vom Arbeitgeber ausgefüllt, gestempelt und unterschrieben sein muss. 

Die Beschreibung der zu erwartenden Tätigkeiten durch den Arbeitgeber muss genau, umfassend und überprüfbar sein.

Wann muss ich meinen Vorbericht abgeben? 

Baldmöglichst nach der Bestätigung des Praktikums durch den Arbeitgeber (z.B. Unterzeichnung des Arbeitsvertrages). Spätestens zwei Wochen VOR Beginn des Praktikums. 

Wo muss ich den Vorbericht genehmigen lassen und einreichen?

Bei der Fachstudienberatung.

Kann ich mich für die Zeit des Pflichtpraktikums vom Studium beurlauben lassen?

Eine Beurlaubung ist nicht möglich, da das Praktikum einen integralen Bestandteil des BA-Studiengangs Informatik darstellt.

Während des Praktikums

Muss ich während des Praktikums Bericht erstatten?

Nein. Dies ist nur dann nötig, falls während des Praktikums Probleme auftreten.

Nach dem Praktikum

Welche Dokumente muss ich nach dem Praktikum einreichen? 

Den Anerkennungsbogen, der vom Arbeitgeber ausgefüllt, gestempelt und unterschrieben sein muss . 

Wann muss ich den Anerkennungsbogen einreichen?

Es wird dringend empfohlen, die Unterlagen baldmöglichst nach Beendigung des Praktikums einzureichen. Zusätzlich zum Anerkennungsbogen muss ein kurzer Praktikumsbericht in der Praktikumsbörse eingereicht werden. Die Anerkennung des Praktikums muss VOR der Anmeldung zur Bachelor-Abschlussarbeit abgeschlossen sein!

Wo muss ich den Anerkennungsbogen einreichen?

Der Anerkennungsbogen muss im Original bei der Fachstudienberatung oder dem Prüfungssekretariat eingereicht werden.

Wann erfolgt die Anerkennung meines Praktikums?

Sobald der Anerkennungsbogen und der studentische Endbericht vorliegen, wird das Praktikum zeitnah verbucht.