Prüfungen

Prüfungstermine

Anmeldefristen- und Regeln für studienbegleitende Prüfungen

Für alle studienbegleitenden Prüfungs- und Studienleistungen aus dem Angebot unseres Fachbereichs melden Sie sich innerhalb des An- und Abmeldezeitraums ausschließlich über das Portal StudIS an.

Prüfungsanmeldung in StudIS

Prüfungsanmeldezeitraum für das WiSe 2016/17

Vorlesungen 1. Termin: 01.12.2016 - 06.02.2017

Vorlesungen 2. Termin: 27.03. - 03.04.2017

Seminare: 17.10. - 21.11.2016

Projekte: Fortlaufend von 01.10.2016 - 31.03.2017
(Die Projektanmeldung erfolgt per Papierformular, zu finden unter Links und Downloads)

In den genannten Fristen sind An- und Abmeldungen ohne Angabe von Gründen über StudIS jederzeit möglich.  

Fachfremde Prüfungsleistungen

Bitte beachten Sie: Anmeldefristen und -regeln unterscheiden sich in anderen Fachbereichen. Bei fachfremden Lehrveranstaltungen gelten die Regeln und Fristen des anbietenden Fachbereichs. Dies betrifft auch die Pflichtvorlesungen aus den Bereichen Mathematik und Statistik.

Weitere Informationen

Treten bei der Online-Anmeldung mit StudIS technische Probleme auf, so können die An- bzw. Abmeldungen auch mit einem Formular erfolgen. Dieses Formular ist innerhalb der Anmeldefrist im Prüfungssekretariat abzugeben.


Die Teilnahme an einer studienbegleitenden Prüfung ist ohne die o.g. Anmeldung (Prüfungsberechtigung) nicht möglich. Wurde durch einen Fehler die fristgerechte Anmeldung nicht verbucht oder wurde die Zulassung für die Teilnahme an einer Prüfung erst nach Ende der Anmeldefrist erreicht, so kann nach Ausfüllen des Formulars "Prüfung unter Vorbehalt" an der Prüfung teilgenommen werden. Das Formular ist vom Prüfer erhältlich. Prüfungsberechtigung und die Fehlergründe werden vom Prüfungssekretariat später überprüft. Prüfen Sie daher rechtzeitig die Einträge in StudIS und melden Sie sich bei der Fachstudienberatung, falls etwas nicht stimmen sollte. Nach der Bewertung durch den Prüfer und dem Eintrag sind die Prüfungsergebnisse auf dem eigenen Studienkonto unmittelbar sichtbar.

Vorlesungen bestehen üblicherweise aus Vorlesungs- und Übungsanteilen. Diese Anteile gehören zusammen und Sie erhalten dafür nach dem Bestehen der Prüfung eine Gesamtbewertung. Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist in der Regel, dass die Übungsblätter eingereicht und genügend Punkte für die Klausurzulassung gesammelt wurden.

Nach dem Abschluss der Lehrveranstaltungen beginnt die Prüfungszeit. Sie haben die Wahl zwischen dem 1. Prüfungstermin (zu/vor Beginn der vorlesungsfreien Zeit) und dem 2. Prüfungstermin (am Ende der vorlesungsfreien Zeit). Wir empfehlen Ihnen dringend den 1. Prüfungstermin zu nutzen, damit Sie den 2. Termin im Falle des Nichtbestehens der Prüfung als Wiederholungstermin zur Verfügung haben. Die Lehrveranstaltungen des Basisstudiums finden nur einmal im Jahr statt und dementsprechend gestalten sich die Wiederholungsmöglichkeiten beim Nichtbestehen einer Prüfung. Wird eine notwendige Wiederholungsprüfung nicht innerhalb eines Jahres absolviert, geht Ihr Prüfungsanspruch in Informatik und Information Engineering verloren.

Orientierungsprüfung

Die Orientierungsprüfung (OP) soll Ihnen so früh wie möglich Klarheit darüber verschaffen, ob der Studiengang der richtige für Sie ist. Um die Orientierungsprüfung fristgerecht zu bestehen, müssen Sie mindestens zwei Module aus der vier im folgenden aufgeführten Pflichtmodule des ersten Studienjahrs einschließlich einmaliger Wiederholung spätestens bis zum Beginn der Vorlesungszeit des dritten Semesters erfolgreich abschließen:

  • Informatik 1 (bestehend aus "Konzepte der Informatik" und "Programmierkurs 1")
  • Rechnersysteme und -netze
  • Informatik 2 (bestehend aus "Konzepte der Programmierung" und "Programmierkurs 2") 
  • Datenbanksysteme

Nach erfolgreichem und fristgemäßem Ablegen der genannten Prüfungsleistungen wird die Orientierungsprüfung im StudIS als bestanden angezeigt. Ansonsten verlieren Sie den Prüfungsanspruch für die Studiengänge Informatik und Information Engineering.

Anmeldung von Abschlussarbeit und -kolloquium

Wann melde ich meine Abschlussarbeit an?

Sobald Sie mit Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer ein Thema abgesprochen und so weit festgelegt haben, dass es innerhalb der Bearbeitungszeit von drei Monaten erfolgreich abzuschließen ist, können Sie die Arbeit beim Zentralen Prüfungsamt anmelden. Die Anmeldung erfolgt üblicherweise in der Mitte Ihres letzten Fachsemesters.

Voraussetzungen für die Anmeldung der Bachelorarbeit

Die Zulassung zur Bachelorarbeit erfolgt, wenn

- alle erforderlichen Prüfungsleistungen des Basisstudiums, das Bachelorprojekt sowie das zugehörige Seminar bestanden wurden,

- das Mentorengespräch verbucht wurde,

- man seit mind. einem Semester an der Universität Konstanz immatrikuliert ist,

- das Praxissemester erfolgreich absolviert wurde.

Welche Unterlagen und Unterschriften benötige ich?

Folgen Sie dem Link, um zu den Formularen zur Anmeldung der Bachelorarbeit zu kommen.

Bitte füllen Sie die Unterlagen sorgfältig aus. Der angegebene Titel der Abschlussarbeit wird später in dieser Form auf dem Abschlusszeugnis erscheinen.

Neben den Unterschriften Ihrer PrüferInnen benötigen Sie die Unterschrift des Vorsitzenden des ständigen Prüfungsausschusses (Prof. Dr. Marc Scholl). Bitte melden Sie sich bei Barbara Lüthke (Fachbereichssekretariat) für einen Termin an.

Mehr erfahren

Wo melde ich die Arbeit an?

Die Abschlussarbeit wird beim zentralen Prüfungsamt angemeldet. Bitte beachten Sie die Sprechzeiten.

Sobald Sie die Arbeit abgeschlossen haben, reichen Sie diese fristgericht beim zentralen Prüfungsamt ein.

Mehr erfahren

Wann melde ich mein Kolloquium an?

Das Bachelor-Kolloquium ist die letzte Prüfungsleistung Ihres Bachelor-Studiums. Bitte melden Sie die Arbeit zwei Wochen vor dem Kolloquiumstermin beim zentralen Prüfungsamt an (spätestens eine Woche vor dem Termin).

Voraussetzungen für die Anmeldung des Kolloquiums

Die Zulassung zum Bachelor-Kolloquium erfolgt, wenn:

- die Bachelor-Arbeit eingereicht wurde,

- alle studienbegleitenden Studien- und Prüfungsleistungen erfolgreich absolviert wurden

Welche Unterlagen und Unterschriften benötige ich?

Folgen Sie dem Link, um zu den Formularen zur Anmeldung des Bachelor-Kolloquiums zu kommen.

Wichtig ist, dass Sie den Überblick über die absolvierten Lehrveranstaltungen vom Fachbereichsreferenten Dr. Martin Brunner unterzeichnen lassen. Hier wird geprüft, dass Sie alle Voraussetzungen erfüllen, und festgelegt welche Veranstaltungen später auf Ihrem Zeugnis erscheinen.

Neben den Unterschriften Ihrer PrüferInnen und des Fachbereichsreferenten benötigen Sie die Unterschrift des Vorsitzenden des ständigen Prüfungsausschusses (Prof. Dr. Marc Scholl). Bitte melden Sie sich bei Barbara Lüthke (Fachbereichssekretariat) für einen Termin an.

Mehr erfahren

Wo melde ich das Bachelor-Kolloquium an?

Das Abschlusskolloquium wird beim zentralen Prüfungsamt angemeldet. Bitte beachten Sie die Sprechzeiten.

Mehr erfahren

Anträge an den Ständigen Prüfungsausschuss

Anträge an den Ständigen Prüfungsausschuss (StPA), z.B. auf Zulassung zum Drittversuch bei einer studienbegleitenden Prüfung (sofern dies gemäß Prüfungsordnung möglich ist), werden beim Fachbereichsreferenten eingereicht. Eine Vorlage für Anträge an den StPA finden Sie hier.

Anerkennung von Prüfungsleistungen

Wünschen Sie eine Anerkennung von Leistungen, die Sie außerhalb Ihres Studiums im Fachbereich  erbracht haben (z.B. im Rahmen eines Auslandsaufenthalts oder vor einem Fachwechsel), so nutzen Sie bitte unser Anerkennungsformular. Anträge auf Anerkennung von Prüfungsleistungen müssen innerhalb des ersten Fachsemesters bzw. im Semester nach Ihrem Auslandsaufenthalt gestellt werden. Hinweise zur Notenumrechnung bei im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen finden Sie hier.